Eine Stadtratssitzung mit einer derart umfangreichen Tagesordnung und mit durchwegs einstimmigen Abstimmungsergebnissen hat es vermutlich die letzten Jahrzehnte nicht gegeben. Alleine der öffentliche Teil der Sitzung beanspruchte fast drei Stunden, in deren Verlauf den Räten hohe Konzentration und den Zuhören große Aufmerksamkeit abverlangt wurde. Diese hatten durchwegs den Eindruck, dass sie eine sehr gut vorbereitete Sitzung erlebten mit vielen Informationen, die vom Bürgermeister  verständlich und oft sehr detailliert vorgetragen wurden. Diese Art von Kommunikation erhielt von den Zuhörern, mit welchen ich nach der Sitzung noch gesprochen habe, reichlich Zuspruch. Auffallend auch, dass Bürgermeister Gallus die komplette Sitzung im Alleingang moderiert hat, was den Schluss zulässt, zu allen Punkten bestens informiert zu sein. Dies steht im Gegensatz zu den letzten Jahren, wobei meist in schwierigen Angelegenheiten der Verwaltungsleiter das Wort führte.

 

1 Bauanträge 

Bauantrag 6401.1 BA 11/2020 - Errichtung Terrassenüberdachung, Osterdorf

         einstimmig zugestimmt

 

 

 

 

Am Donnerstag, 14.05.2020, um 18:00 Uhr fand im Großen Saal des Evang. Bildungs- und Tagungszentrums in der Stadtparkstraße die
03. Sitzung des Stadtrates (konstituierende Sitzung) mit folgender Tagesordnung statt.

WS 80434 stitch

 

1 Vereidigung des Ersten Bürgermeisters  

WS 80440

 

Nach der Begrüßung durch Florian Gallus, dem neuen Bürgermeister der Stadt Pappenheim, erfolgte als Erstes dessen Vereidigung. Vorgenommen wurde Sie von Friedrich Hönig, dem ältesten Stadtratsmitglied.

 

Zusammenfassung Antrittsrede Bürgermeister

Sie begann damit, dass er Pfarrer Schleicher, dem Hausherrn des EBZ, für die Überlassung des Saales dankte. Weitere Dankesworte richtete er an den bisherigen Bürgermeister, Herrn Uwe Sinn, und an die ausgeschiedenen Stadträte. Ihnen würde auf jeden Fall, wegen der Corona-Krise zu einem späteren Zeitpunkt, eine angemessene und würdevolle Verabschiedung zuteil werden.
 Gallus sieht in der Zusammensetzung des zukünftigen Stadtrates ein Signal der Bürgerinnen und Bürger für einen Neuanfang. Positive Energie verspüre er auch durch den Tatendrang und die Motivation des neuen Teams, was er daran erkenne, dass sich das gesamte Team freiwillig in einer ganztägigen Klausurtagung zusammen fand, um vorab einvernehmlich tragfähige Lösungen für die künftige Zusammenarbeit zu finden. Ausdrücklich bezieht er das Verwaltungsteam in ein zukünftiges konzeptionelles, zielstrebiges und organisiertes Arbeiten mit ein.

An die Ratsmitglieder gerichtet bat er um offenen und ehrlichen Umgang miteinander. Fehler sollten nicht zu politischen Angriffen genutzt werden, sondern stattdessen gemeinsame Ursachenforschung betrieben und nach Lösungen gesucht werden.

An die Bürgerinnen und Bürger gerichtet, versprach er die Anliegen und Interessen aller Bürger im Blick zu haben. Durch eine höhere Bürgerbeteiligung bei Entscheidungen hofft er auf neue Impulse für Pappenheim. Mit Transparenz auf allen Ebenen sieht er die bürgernahe Kommune, die Pappenheim zukünftig darstellen soll.

Hier die Antrittsrede im Original zum Nachlesen

 

 

2 Vereidigung der (neuen) Mitglieder des Stadtrates

WS 80449 stitchWS 80453 stitch

 

 

 

jeweils von links nach rechts:

Bettina Balz (Die Grünen), Markus Gegg (CSU), Michele Eckerlein (SPD), Roland Kiermeyer (Bürgerliste)

 

 

Alexander Knoll (Freie Wähler), Erich Neulinger (CSU), Simon Schleußinger (CSU), Astrid Weddige (Die Grünen) und Sophie Wurm (CSU)

 

 

 

Die Wahlergebnisse der Gemeinde- und Landkreiswahlen am 15.03.2020 sind unter nachfolgendem Link abrufbar.

https://okvote.osrz-akdb.de/OK.VOTE_MF/Wahl-2020-03-15/09577158/html5/index.html

Redaktion Weißenburger Tagblatt

Redaktion Pappenheim24

Redaktion Skribent

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Anschluss ein Leserbrief mit der Bitte um Veröffentlichung!

 

post 2455580 640Berichterstattung WT vom 07.03.2020 „Ohne Rücksicht auf Verluste“

Die Art der Berichterstattung von Jan Stephan ist mir in den letzten Jahren schon aufgefallen.

Mit unparteiisch und Objektivität hat das nichts mehr zu tun.

Er stellt sich immer und immer wieder auf eine Seite und lässt absichtlich Fakten weg.

Mit diesem Bericht griff er in den Wahlkampf in Pappenheim ein. Nicht so politisch engagierte Leute verlassen sich auf unparteiische Berichterstattung. Das hier nicht der Fall ist.

Es gibt mittlerweile so viele Beispiele: Streit mit der Grafschaft, über den Elferrat usw. Hier wird die SPD immer als Opfer dargestellt. Es gibt auch etliche Beweise die den Faktencheck von J.S. wiederlegen. Mit gutem Willen und ein bisschen recherchieren kein Problem. Ist mir auch gelungen als nicht Journalist. Das alles zu wiederlegen würde diesen Leserbrief sprengen und ist auch nicht meine Aufgabe.

Ich bin für faire Berichterstattung die hier leider nicht gegeben ist.

Das WT würde gut daran tun einen objektiven Journalisten auf Pappenheim anzusetzen damit die Glaubwürdigkeit der Zeitung wiederhergestellt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Heinrich Herzner

Wehrwiesenstr. 23

91788 Pappenheim

Tel.: 09143 / 85400

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Pappenheim,

Sie haben mich gestern für die nächsten sechs Jahre zum Bürgermeister unserer Stadt Pappenheim gewählt.

Ich danke Ihnen von ganzen Herzen für den eindrucksvollen Vertrauensbeweis. Es ist für mich Auftrag und Verpflichtung, eine erfolgreiche Arbeit zum Wohle unserer gesamten Kommune und Einwohnerschaft zu führen. Dafür werde ich mich mit meiner ganzen Kraft und Leidenschaft einsetzen.

Einen herzlichen Dank sage ich auf diesem Wege auch allen Kandidatinnen und Kandidaten, die als Stadträte Verantwortung für unser Gemeinwesen übernehmen. Ich freue mich auf eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Interesse unserer Kommune und der gesamten Bürgerschaft.

Lassen Sie uns gemeinsam die Aufgaben der Zukunft Pappenheims angehen,

herzlichst, Ihr

Florian Gallus

 

image0

Die Freien Wähler haben ihren Wahlkampf abgeschlossen. Auch aus Solidarität zu unseren Wettbewerbern haben wir unsere öffentlichen Auftritte abgesagt.

FreieWaehler Logo

 

 

 


 

 

Solide und ehrliche Stadtratsarbeit für alle Bürger,

keine Leuchttürme als Denkmäler für die Politik

 

6 Jahre vor der Wahl und 6 Jahre nach der Wahl

zählen nicht 6 Wochen Wahlversprechen

 

Für Pappenheim unterstützen Sie

am Sonntag unsere Kandidaten

 

Für einen Wechsel unterstützen Sie am Sonntag

Florian Gallus als Bürgermeisterkandidat

 

Ermöglichen Sie Pappenheim einen Neustart

in eine gesunde und erfolgreiche Zukunft

 

 

Postkarte 105 148

Im Bericht „Ohne Rücksicht auf Verluste“, sowie in den dazu veröffentlichen Leserbriefen werden zwei voneinander völlig unabhängige Vorgänge miteinander vermengt. Das Eine sind Veröffentlichungen einer Privatperson, das Andere eine von Pappenheimer Stadträten zusammengestellte und durchweg belegbare Reaktion bzw. Ergänzung zu den Behauptungen im Pappenheimer SPD-Rotstift. Hier eine Verbindung zwischen einem privaten Leserbriefschreiber und Mitbewerbern im Pappenheimer Wahlkampf herzustellen ist verwerflich und niederträchtig.

Es wird sowohl vom Verfasser des Artikels, als auch von den Leserbriefschreibern genau die Diffamierungskampagne praktiziert, die sie anderen unterstellen. Bedauerlicherweise haben sich durch die einseitige Berichterstattung einige namhafte Leute, die die genauen Hintergründe offensichtlich gar nicht kennen und auch nicht hinterfragen, zu fast schon als grenzwertig zu bezeichnenden Äußerungen gegenüber den drei Pappenheimer Fraktionen hinreißen lassen. Wir weisen die geäußerten Vorwürfe entschieden zurück und bedauern sehr, dass die SPD Pappenheim auf diese Art und Weise Wahlkampf betreibt. Schade drum!

sv18314 büergerliste

Urteil 640In dem Streitfall um die Rückforderung von städtischen Fördergeldern zur Renovierung des Neuen Schlosses in Pappenheim gab es am 23.01.2020, im Verwaltungsgericht Ansbach einen Verhandlungstermin. (Wir berichteten)

In einer insgesamt 26-seitigen Abhandlung zum Tatbestand und der Entscheidungsgründe liegt nun eine detaillierte Dokumentation der Klageabweisung vor.

In Summe ging es um einen Streitwert von 42.060 €. Nun hat die Stadt Pappenheim zusätzlich die kompletten Verfahrenskosten zu tragen. Wie bereits in unserem ersten Beitrag festgestellt, vom Geld der Bürger!

 

 

 

!! Absage der CSU Wahlveranstaltungen !!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund des ersten bestätigten Corona-Fall im Lkr. WUG-GUN wurden wir vom CSU Kreisverband gebeten, alle Veranstaltungen zur Wahl abzusagen. Dieser Bitte kommen wir selbstverständlich nach, da die Gesundheit unserer Bevölkerung Vorrang hat. Der geplante gemeinsame Infostand der CSU, FW und BGL am Samstag, den 14.03.20 findet somit nicht statt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihr CSU Ortsverband Pappenheim

Ein gemeisames Anliegen der Bürgerliste, CSU und den FREIEN WÄHLERN

 

flyer rs 1 
 flyer rs 2
 flyer rs 3
 flyer rs 4

 

 

 

 

Beiträge durchsuchen nach:

aktuelle Leser-Kommentare

  • Bürgermeisterwechsel in Pappenheim

    Rudat Elfriede 19.03.2020 10:43
    Sehr geehrter Herr Gallus Möchte Ihnen hiermit meinen herzlichen Glückwunsch zur Bürgermeisterwahl aussprechen. Wünsche Ihnen viel Kraft und Erfolg für Ihre neue , große Aufgabe. Lg. aus Ünbermatzhofen

    Weiterlesen...

     
  • Gegendarstellung von Martin Hajek für Weissenburger-Tagblatt

    Roland Kiermeyer 11.03.2020 18:25
    Lieber Max wenn du dich mit gewissen Sachen nicht aus kennst solltest du dich informieren bevor du einen dummen Komentar abgibst. Für Rückfragen stehe ich dir gerne zur Verfügung. Oder muss ich da wieder mit dem Fritz reden. Gruß Roland

    Weiterlesen...

     
  • Gegendarstellung von Martin Hajek für Weissenburger-Tagblatt

    Max-Hermann Pfaller 11.03.2020 13:29
    Wichtig ist, dass sich jemand dankenswerterweise die Mühe gemacht hat, deine Behauptungen und Unterstellungen zu entkräften. Liebe Grüße

    Weiterlesen...

     
  • Drei Fraktionen wollen den Bürgermeisterwechsel

    Hajek 04.03.2020 07:55
    Endlich nimmt die Politik meine Denkanstöße auf und ich stehe nicht alleine auf weiter Flur und Rufer in der Nacht! Auch hier meine Kritik - warum nicht früher - war doch klar, dass die SPD mit der Fairness - Masche nur die Aufdeckung ihres Versagens verhindern wollte! Vielen Dank Martin Hajek

    Weiterlesen...

     
  • Leserbrief von Christa Seuberth in Bezug auf Leserbriefe von Martin Hajek

    Reinhold Ullrich 02.03.2020 20:27
    Sehr geehrte Frau Seuberth, ich vermisse Fakten, Argumente und Stichhaltiges in Ihrer Reaktion auf den Brief von Herrn Hajek. Leere Phrasen und Floskeln sind in der Politik nicht angebracht. Wer keine richtige Munition hat, sollte nicht mit Platzpatronen ins Gefecht ziehen. Wo ist eigentlich die angesprochene Person? Lässt da jemand einen anderen für sich kämpfen? Herr Hajek, weiter so. Nur wer ...

    Weiterlesen...

Autoren-Login

Zugriffszähler

4416968
Heute
Gestern
diese Woche
diesen Monat
l. Monat
2897
6743
22680
51528
87927

Your IP: 3.226.245.48
14-08-2020 12:47